Nordbrabant

Nordbrabant liegt im Süden der Niederlande und ist flächenmäßig die zweitgrößte Provinz des Landes. Als große Provinz hat man naturgegeben einige Nachbarn und so grenzt die Provinz Nordbrabant sowohl an Zeeland als auch Südholland, das Gelderland und das Nachbarland Belgien (bzw. die dortige Region Flandern).

Urlaub in Nordbrabant bietet sich möglichst zentral und im Ferienhaus an, denn dann kann man flexibel die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Provinz erkunden. Ein besonderes Kuriosum ist dabei die Gemeinde Baarle, die sich aufteilt in die niederländische Gemeinde Baarle-Nassau und die belgische Gemeinde Baarle-Hertog. Damit nicht genug, es gibt auch noch 22 belgische Enklaven, die wiederum 7 niederländische Enklaven beinhalten.

 

Dem belgischen Nachbarn ganz nah

Dieses Durcheinander hat die Einwohner aber nie wirklich gestört – im Gegenteil – sie haben das beste daraus gemacht. Teilweise gab es unterschiedliche Ladenöffnungszeiten, es gibt heute zwei Gemeinderäte, zwei Bürgermeister und Postämter. Die Aufteilung ist teilweise Grundstücksweise und es wechseln sich niederländische und belgische Häuser munter ab.

Erkennbar sind sie nur an den Hausnummern, die belgische oder niederländische Farben tragen. Die Berühmtheit des Ortes lockt bis heute zahlreiche Besucher in die Enklave.

nordbrabant
Bergen op Zoom in Nordbrabant

Gemeinsam mit Limburg ist es traditionell katholisch geprägt, was in der Vergangenheit einige Besonderheiten ausmachte. Lange waren die Geburtenrate hier deutlich höher als in anderen calvinistisch-protestantischen Provinzen und auch die Kirchen waren voller. Auch heute noch ist die Mehrheit hier römisch-katholischen Glaubens, aber die starke Stellung der Kirche innerhalb der Gesellschaft zurückgegangen.

Die Provinz Südbrabant (heute Flämisch-Brabant und Wallonisch-Brabant) ging im Jahre 1830 mit der Gründung Belgiens an einen anderen Staat und obwohl Nordbrabant ebenfalls wie Belgien mehrheitlich katholisch war, blieb es bei den Niederlanden. Lange war Nordbrabant ein Zentrum der Textilindustrie, auch der Elektronikkonzern Philips wurde 1891 in Eindhoven gegründet. Bis heute erkennt man die Verbindung zu dieser Firma im Namen des national und international erfolgreichen Fußballvereins PSV Eindhoven (offiziell steht PSV für: Eindhovense Voetbal Vereniging Philips’ Sport Vereniging).

Die Hauptstadt der Provinz ist s´Hertogenbosch, bekannte Sehenswürdigkeiten sind hier u.a. die St.-Johannes-Kathedrale, die ein Wallfahrtort ist und als eine der kulturell wichtigsten Kirchengebäude des Landes gilt. Kunst und Geschichtsfreunde sollte Noordbrabants Museum besuchen, wo man u.a. auch Werke von Vincent van Gogh besichtigen kann. Das älteste Haus der Stadt, De Moriaan stammt aus dem 13. Jahrhundert. Außerdem gibt es Museen zum Thema Karneval (die Stadt ist ein Zentrum des Karnevals in den Niederlanden) und moderne Keramik.

Auch die zahlreichen Stadtwälle und das Rathaus sollte man sich anschauen. Auf dem teilweise unterirdischen Wasserlauf Binnen-Dieze sind auch Rundfahrten möglich. Wer in der Stadt ist, sollte auch eine kulinarische Spezialität, nämlich die mit Schokolade überzogenen Bossche Bollen probieren!

 

Zwischen Geschichte und auf Naturpfaden

Auch Bergen op Zoom sollte man besuchen, denn die Innenstadt ist absolut sehenswert. Die St.-Gertrudis-Kirche stammt bereits aus dem 14. Jahrhundert, der Rathauskomplex und andere alten Häuser im Zentrum zeugen ebenfalls von der langen Vergangenheit der Stadt. Erwähnenswert ist auch der Markiezenhof-Palast, dieser ist einmalig im ganze Land und bietet ein Kulturzentrum sowie ein Musem.

In Eindhoven gibt es ebenfalls einiges zu besichtigen, u.a. das Konferenzzentrum Evoluon, das Van Abbemuseum für moderne Kunst, das DAF-Museum, der Vesteda-Turm und das Hochaus De Admirant. Auch die Stadt Breda ist immer einen Besuch wert, besonders sehenswert ist die Altstadt mit ihren vielen historischen Gebäuden, außerdem der Beginenhof, die Liebfrauenkirchen, die katholische St.-Antonius-Kathedrale und das Rathaus. Südlich von Breda liegt der Mastbos, ein großes Erholungsgebiet.

Überhaupt bietet Nordbrabant viel Natur, trotz seiner dichten Besiedlung findet man ausgedehnte Wälder und Heideflächen. Wanderfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten, besonders bekannt ist das Naturgebiet De Biesbosch, eines der letzten Feuchtgebiete des Kontinents. Wer mehr Action will, der sollte den Freizeitpark De Efteling zwischen Tilburg und Walwijk besuchen. Gerade für Kinder sind die hier dargestellten Märchen im Märchenwald spannend, aber auch Erwachsene kommen auf Achter- und Wasserbahnen zum Zuge.

 

error: Content is protected !!