Holland-Info

Was wissen Sie über Holland? Auch wenn die Niederlande als Nachbarland den Deutschen sehr bekannt sind, gibt es doch einige Fakten, die viele nicht wissen. Fernab mancher Klischees hat das kleine Land einige Superlative und Besonderheiten zu bieten.

Daher möchten wir Ihnen hier das Wichtigste in einer Art Steckbrief zusammenfassen:

flagge holland
Flagge der Niederlande

Die Flagge der Niederlande ist eine der ältesten Nationalflaggen der Erde. Sie ist eine waagerechte Trikolore aus den Farben rot (leuchtendes Zinnober), weiß und Blau (Cobaltblau). Bei besonderen Ereignissen (Geburtstage Königshaus u.a.) wird oberhalb der Flagge ein orangener Wimpel gehisst. Die Bedeutung der Flagge für die Niederländer kommt auch im Flaggenlied (het Vlaggelied) von Jan Pieter Heije zum Ausdruck.

Zahlreiche Länder, Regionen und Städte weltweit orientierten sich bei ihrer Flagge an der von Holland, u.a. Südafrika, Rußland und New York City (gegründet als Nieuw Amsterdam).

Staatsmotto: Je Maintiendrai (frz.) auf deutsch: Ich werde bewahren.

Leuchtturm in Zeeland
Das Meer ist in Holland fast allgegenwärtig (c)

Geografie

Fläche: ca. 41.528 qkm (Vergleich Deutschland: 357.111 qkm)
 
Klima: Gemäßigtes ozeanisch-atlantisches Klima mit milden Wintern und kühlen Sommern. Wind meist aus Südwest, an der deutschen Grenze subatlantisch mit leicht kontinentaleren Zügen. Richtung Meer vom Golfstrom beeinflußt, aber auch wechselhaft.
 
Küstenlänge: über 450 km
Höchster Berg: Vaalserberg (rund 323 m in der Provinz Limburg am Dreiländereck zu Belgien und Deutschland). Anmerkung: Der Mount Scenery auf der niederländisch-karibischen Insel Saba ist sogar 877 m hoch.
Relief: Die Niederlande sind wie der Name schon sagt ein sehr niedrig gelegenes Land. Ungefähr ein Viertel des Landes liegt unterhalb des Meeresspiegels, weite Teile sind gerade einmal knapp 1 m da. Große Gebiete wie z.B. Flevoland wurden in den vergangenen Jahrzehnten oder Jahrhunderten durch Landgewinnung dem Meer abgetrotzt (Polderlandschaften).
Wichtigste Flüsse: Rhein, Maas, Schelde
 
Naturkatastrophen: Aufgrund der geringen Höhe des Landes über dem Meeresspiegel kann es zu Sturmfluten und Überschwemmungen kommen. Im Feburar 1953 traf die Niederlande eine starke Sturmflut (Watersnood) und forderte 1853 Todesopfer. Aufgrund dieser Katastrophe (de Ramp) wurde der Deltaplan umgesetzt, der zu einem Ausbau von Deichen, Schleusen und Wehren führte.
 

Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (UTC+1) mit Sommer- und Winterzeit

 

Bevölkerung

Einwohner: ca. 16,7 Mio. (Vergleich Deutschland: ca. 82 Mio.)
Bevölkerungsdichte: ca. 402 Menschen/ qkm (Vergleich Deutschland: 229). Die Niederlande sind einer der am dichtesten besiedelten Flächenstaaten der Erde. Allerdings ist die Bevölkerungsverteilung unterschiedlich und ca. die Hälte lebt im Bereich der Randstad um Amsterdam (Nordholland), Den Haag (Südholland), Almere, Hilversum, Rotterdam und Utrecht. Andere Provinzen wie Zeeland (213 E/qkm) oder Drente (186 E/qkm) sind deutlich dünner besiedelt.
 
Ethnien: die Niederlande sind ein tolerantes und multikulturelles Land, hier leben meist Niederländer (Westeuropäer), daneben Minderheiten (Friesen) und Einwanderer aus den ehemaligen Kolonien wie Suriname, Niederländische-Antillen und Indonesien. Außerdem gibt es Deutsche, Marokkaner, Türken, Belgier und andere Europäer und Asiaten.
 
Religionen: mehr als die Hälfte der Holländer ist konfessionslos, daneben gibt es Katholiken, Protestanten (Calvinisten, Lutheraner), reformierte Freikirchen, Moslems, Hindus, Buddhisten und Juden.
 
Sprachen: Niederländisch (eng verwandt mit dem Deutschen), Friesisch (Provinz Friesland). In der Karibik sind auch Papiamento (Bonaire) bzw. Englisch (Saba, sint Eustatius) mittlerweile offiziell.
 
Größte Städte: Amsterdam (750.000), Rotterdam (581.000), Den Haag (476.000), Utrecht, Eindhoven, Tilburg, Almere, Groningen, Breda, Nijmegen.
 
 

 

Politik und Verwaltung

Staatsform: Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt: König Willem-Alexander
Regierungschef: Ministerpräsident
Parlament: Staten-Generaal mit zwei Kammern
Hauptstadt: Amsterdam (Regierungssitz Den Haag)
 
Verwaltungsgliederung: 12 Provinzen (Drente, Flevoland, Fryslan (Friesland), Gelderland, Groningen, Limburg, Nordbrabant, Nordholland, Overijssel, Südholland, Utrecht, Zeeland). Die Provinzen haben ein eigenes Parlament (Provinciale Staten) und ebenso wie die ihnen unterstellten Gemeinden eigene Zuständigkeiten.
 
Besonderheit: Die Niederlande sind seit 2010 einer von vier autonomen Ländern innerhalb des Königreichs der Niederlande. Die anderen Länder sind Aruba, Curacao und Sint Maarten. Die Inseln Bonaire, Saba und Sint Eustatius sind dagegen besondere Gemeinden (BES-Inseln).
 
Unabhängig seit: 1648 (Westfälischer Frieden), aber bereits am 2. Juli 1581 proklamiert
Nationalfeiertag: Königinnentag (Koninginnedag) am 30. April mit vielen Paraden, Festen und Flohmärkten. Viele Holländer kleiden sich dann in Orange (Oranje), der Farbe des Königshauses von Oranien.
Nationalhymne: Het Wilhelmus
Militär: seit 1996 Berufsarmee (ca. 53.000 Soldaten, davon etwa die Hälfte Heer sowie 1/4 Marine und Luftwaffe). Hinzu kommen ca. 7.000 Mitarbeiter der Nationalpolizei (Koninklijke Marechaussee), die ebenfalls dem Verteidigungsministerium untersteht und verantwortlich für Grenz-, Flughafen- und Personenschutz der Königsfamilie ist.
 
Internationale Mitgliedschaften und Zusammenarbeit: u.a. UNO, NATO, EU, Europarat, BENELUX, WTO, IWF, OECD, OSZE.
 
Kfz-Kennzeichen: NL
Internet-TLD: .nl, .aw (Aruba), .cw (Curacao), .sx (Sint Maarten)
 

 

Wirtschaft

Währung: Euro € = 100 Cent, US-Dollar = 100 Cent (BES-Inseln)
Frühere Währung: Holländischer Gulden = 100 Cent (hfl)
BIP (PPP): ca. 700 Mrd. $
BIP/ Kopf: ca. 42.000 $
Arbeitnehmerverteilung: hoher Anteil im Bereich Dienstleitungen, daneben Industrie und wenige in der Landwirtschaft
Arbeitslosenquote: traditionell eher niedrig, allerdings viele Teilzeitkräfte
Handelspartner: wichtigste Handelspartner sind insbesondere Deutschland, andere EU-Staaten und die USA
 
Besonderheiten: relativ liberale Wirtschaft mit umfassenden Sozialstaat und-leistungen
 
Bodenschätze: Erdgas (Groningen, Nordsee), Erdöl, Salzlager und Torf
 
Landwirtschaft: moderne Landwirtschaft mit hohem Technisierungsgrad (ca. 70.000 ha Gewächshäuser). Sehr ertragreich im Bereich Getreide, Obst, Gemüse, Blumen. Auch Viehaltung und Milchproduktion (Grundlage für Käseexport) werden betreiben. Nach den USA und Frankreich ist das Land der drittgrößte Exporteur landwirtschaftlicher Produkte und ca. 55% der Staatsfläche wird landwirtschaftlich genutzt.
 
Wichtige Wirtschaftszweige: Transport und Logistik, Finanzen, Häfen (Rotterdam, Amsterdam), Flughäfen (Schiphol Amsterdam), Tourismus, Lebensmittel, Chemie, Elektrogeräte, Maschinen und Metalle.
 
 
error: Content is protected !!