Feiertage und Traditionen

Die Feiertage in den Niederlanden sind sehr ähnlich zu denen in Deutschland, auch die Art diese zu feiern. Die Feiertage werden „nationale feestdagen“ genannt und hiervon gelten zehn als offiziell und landesweit. Das Jahr beginnt mit dem Neujahrstag (Nieuwjaar) am 1. Januar. Silvester (Oudjaar, Oud en Nieuw) ist in Holland, trotz der vielen Feuerwerke und ausgiebigen Feiern kein offizieller Feiertag.

Etwas ganz besonders dagegen ist für die Niederländer der Koninginnedag bzw. Koningsdag, der eine Art Nationalfeiertag des Landes ist. Er wurde unter Königin Beatrix immer am 30. April begangen, falls er auf einen Sonntag fiel wurde er einen Tag vorverlegt.

Feiertag in Holland
Koniginnedag / Koningsdag in der Hauptstadt Amsterdam

 

Koninginnedag / Koningsdag in Oranje

Das Datum ging zurück auf den Geburtstag von Königin Juliana (1909 – 2004) und wurde mit ihrer Regentschaft 1949 eingeführt. Bereits seit 1889 hat dieser Tag Tradition. Früher am 31. August, dem Geburtstag von Königin Wilhelmina.

Seit 2014 wird der Tag nun als Koningsdag gefeiert, zu Ehren des Königs Willem-Alexander. Dieser hat am 27. April Geburtstag und so feiert man seit 2014 drei Tage früher. Natürlich weiterhin ausgelassen und ganz in Oranje.

Jedes Jahr besucht am Koningsdag die königliche Familie zwei Gemeinden innerhalb einer Provinz. So erhält jede Provinz regelmäßig diese Ehre. Aber auch im gesamten Land wird gefeiert mit vielen Flaggen, Volks- und Straßenfesten, dem bekannten Oranje-Bitter (Likör), Konzerten und Flohmärkten.

Insbesondere die Farbe Oranje dominiert dann die Straßen im Land, insbesondere um hiermit das niederländische Königshauses zu ehren. Zwei landestypische Tage, aber keine Feiertage sind der 4. und 5. Mai. Am 4. Mai gedenkt man der Toten der Kriege (Totengedenken bzw. Dodenherdenking) und am 5. Mai wird der Befreiung (Bevrijdingsdag) gedacht.

 

Sinterklaas und andere Feiertage

Der Nikolaustag (Sinterklaas) ist zwar vielbeachtet, aber kein Feiertag. In den Niederlanden wird der Tag am 5. Dezember begangen, in Belgien am 6. Dezember. Gefeiert wird der Tag für die Kinder auch in den ehemaligen Kolonien des Landes. Sinterklaas trägt eine Bischofskleidung und wird begleitet vom Zwarte Piet, der ihm beim Austeilen der Geschenke hilft.

Am Pakjesavond bringt er den Kindern Geschenke und reitet mit einem Schimmel der Überlieferung nach über die Dächer. Weihnachten dagegen kommt der Kerstman, der auch den Erwachsenen Geschenke bringt. Was viele nicht wissen: Sinterklaas ist die Vörgänger vom amerikanischen Santa Claus, der in der damals niederländischen Kolonie Nieuw-Amersterdam später anglikanisiert wurde.

Sinterklaas ist auch in den Medien der Niederlande und Belgiens sehr populär, neben vielen Filmen und Eigenproduktionen um den Nikolaus, wird auch jedes Jahr die Ankunft per Dampfschiff im Land drei Wochen vor Beginn des Festes übertragen.

Ansonsten gelten auch in Holland die weiteren traditionellen christlichen Feste als Feiertage wie Ostern (Pasen), Christi Himmelfahrt (Hemelvaartsdag), Pfingsten (Pinksteren) und Weihnachten (Kerstmis). Dies ist in der christlichen Tradition des Landes begründet, wenn auch heute nur noch eine Minderheit Mitglied in einer christlichen Kirche ist.

Allerheiligen und Karfreitag sind keine Feiertage mehr. Insbesondere viele Deutsche reisen am Goede Vrijdag nach Holland zum einkaufen.

 

error: Content is protected !!