Holland-Urlaub im Ferienhaus

Ein Ferienhaus in Holland steht für viele für die typische Variante des Urlaubs in unserem Nachbarland Niederlande. Für viele Deutsche ist Holland mit dem Auto schneller erreichbar als die deutsche Küste und hat außerdem hunderte kilometerlange Sandstrände und Dünengebiete zu bieten. Bequem und ganz ohne strapazenreiche Fährüberfahrt erreicht man die niederländische Küste in wenigen Stunden.

Ein weiterer Vorteil der Niederlande ist, dass dieses kleine Ferienland das ganze Jahr über Erholung bietet. Egal ob Tulpenblüte im Frühling, Sonnenbaden im Sommer oder gemütliche Dünenwanderungen im Herbst oder Winter: Holland ist nicht nur immer nah, sondern hat in jeder Jahreszeit seinen besonderen Reiz.

ferienhäuser an der maas in den niederlanden
Urlaub im Ferienhaus in Holland (c)

In diesem Portal haben Sie die Möglichkeit zahlreiche attraktive Ferienhäuser an der Nordsee, dem IJsselmeer oder im Hinterland der Niederlande zu buchen. Auch das Binnenland lockt mit ausgedehnten Wald-, Seen- und Heidelandschaften. Holland ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Reiseländer Europas, hier findet man frische Nordseeluft, leckere Käse- und Fischspezialitäten, alte Seefahrerstädte und nicht zuletzt eine tolerante und entspannte Lebenseinstellung. Holland-Urlauber kennen das Gefühl: Gleich hinter der Grenze beginnt der Urlaub, die Autos werden langsamer und selbst in den dicht besiedelten Gebieten des Landes lebt man entspannter, als in Deutschland.

Erkunden Sie mit dem Fahrrad, dem liebsten Fortbewegungsmittel der Niederländer, das gut erschlossene und meist flache Land. Unterschätzen Sie allerdings nicht den Nordseewind – ein wenig in die Pedale treten muss man auch hier.

 

Tulpenfelder, Grachten und Windmühlen

Fahren Sie entlang der Deiche von Stadt zu Stadt, durch gemütliche Dörfer vorbei an Kanälen, Deichen, weidenden Schafen, Tulpenfeldern, Windmühlen, Grachten und kleinen Wäldern. Die Niederlande sind übrigens waldreicher als allgemein behauptet. Besonders in der Provinz Drenthe, aber auch im Gelderland und in Utrecht findet man größere und erholsame Waldgebiete.

Genießen Sie in den Strandpavillons der bekannten Urlaubsorte wie Egmond aan Zee, Renesse oder Zoutelande sowie in den urigen Pubs von Amsterdam das holländische Bier oder alternativ landestypische Süßspeisen und Kaffee. Kommen Sie mit den Niederländern ins Gespräch und sie werden feststellen, dass diese ausgesprochen gastfreundlich und auch sehr interessiert an ihrem Nachbarland Deutschland sind.

hollaendische windmuehlen
Typisch Niederlande: Windmühlen und Tulpen. (c) Jenifoto / Fotolia

Die Holländer gelten übrigens als die Sprachtalente Europas und lernen bereits zahlreiche Fremdsprachen früh in der Schule. Deutschkenntnisse sind traditionell weit verbreitet, zumindest aber mit Englisch kommt man immer durch. Trotzdem kommt es immer gut an, wenn man mit den Einheimischen mit einigen niederländischen Floskeln kommuniziert. Auf jeden Fall sollte man bevor man das Gespräch führt höflicherweise fragen, ob der Gesprächspartner Englisch oder Deutsch versteht.

Kein Wunder, waren sie doch schon immer ein weltoffenes, internationales und viel reisendes Volk. Bereits früh in der Geschichte zog es die Seefahrernation Holland in die weite Welt bis in die Karibik, Indien und ins südliche Afrika. Seine Seefahrer (wie Abel Tasman, nach dem Tasmanien benannt wurde) waren einst die erfolgreichsten Entdecker und bis heute gibt es Gebiete in der Karibik (z.B. Aruba und Curacao), die als autonome Landesteile oder besondere Gemeinde (z.B. Bonaire, Saba) mit den Niederlanden vereinigt sind.

Das koloniale Erbe findet man außerdem nicht nur in den reichen Museen des Landes dargestellt, sondern es ist auch in die Landesküche eingegangen und isst man in Holland Chinesisch oder Indonesisch, ist das Essen meist authentischer zubereitet, als bei uns. Besuchen Sie die zahlreichen modern und multimedial gestalteten Museen oder die riesigen Kunstgalerien mit Werken der niederländischen Maler wie van Gogh, Rembrandt, Bosch oder Mondrian.

Die phantasievoll und mit allerhand Superlativen eingerichteten Freizeit- und Vergnügungsparks (wie Duinrell oder der Achterbahnpark Walibi) sind ebenfalls ein Markenzeichen Hollands. Ganz zu schweigen von den großen Zoos wie dem Burgers Zoo oder dem Dierenpark Emmen.

Natürlich kann man in Holland auch ganz einfach und gut shoppen. Egal ob in den großen Metropolen wie Amsterdam, Den Haag, Rotterdam oder in den kleineren lokalen Zentren wie Vlissingen oder Middelburg: man findet hier oft interessante Mode, eine große Auswahl und innovative Produkte. Nicht nur in der Mode – in vielen weiteren Bereichen wie Design, Architektur und Ingenieurskunst ist das Land ausgesprochen erfindungsreich und neue Trends sind hier oft schneller zu haben, als in Deutschland.

 

Weite Sandstrände, Dünen und reiche Kulturgeschichte

Die Niederlande sind ein beliebtes Urlaubsland, insbesondere bei Familien mit Kindern. Aber auch Singles, Paare, Rentner und Schulklassen finden in Holland gute Möglichkeiten für den unvergessenen Holland-Urlaub. Besonders im Nordwesten Deutschlands ist das Land eine Top-Reisedestination, sei es für den Sommerurlaub oder für einen Wochenende mit Städtetour und dem spontanen Kurzurlaub.

Jedes Jahr besuchen Millionen deutscher Urlauber das westeuropäische Königreich der “Niederlande”. Wobei dieses Land selten so genannt wird, denn die meisten sagen einfach “Holland”. Dies bezeichnet zwar nur einen kleinen Teil des Landes, nämlich namentlich die Provinzen Süd- und Nordholland, aber selbst die Einheimischen nehmen es damit nicht so genau. Schließlich ist das Land stolz auf die holländische Geschichte und auch das offizielle Fremdenverkehrsamt bewirbt den Begriff “Holland” bevorzugt.

Nahezu die gesamte Küste des Landes ist zum Urlauben geeignet, besonders die Provinz Zeeland im äußersten Südwesten des Landes. Hier findet man herrlich-weite Sandstrände, Dünen, Windmühlen, historische Städte und malerische Dörfer. Und trotz allem Trubel während der Saison herrscht an vielen Orten immer noch Ruhe, Weite und Gemütlichkeit.

Ein Ferienhaus in Domburg, Renesse oder auf Texel bietet vielen Urlaubern aus Deutschland jedes Jahr ein Freiheitsgefühl mit individuellem Charakter und doch mitten in einem Land voller Leben.

Das bevölkerungsreiche Holland ist bereits seit dem Mittelalter eine kulturell und geschichtlich interessante, quirlige Region. Nicht nur in Amsterdam (Stichwort: Rijksmuseum!), Den Haag, Rotterdam und Maastricht gibt es viel Historie zu entdecken, sondern auch in kleineren Städten wie Hoorn, Enkhuizen oder Delft.

historisches zentrum amsterdam
Amsterdam: Historische Häuser, Fahrräder und Grachten. (c) andreykr / Fotolia

Ein Schwerpunkt der vielen Museen und historischen Ausstellungen ist immer noch die Geschichte des Goldenen Zeitalters der Niederlande. Künsterlerisch und gesellschaftlich war Holland bereits damals den meisten anderen Ländern Europas weit voraus.

Natürlich darf man insbesondere die vielen Events in den holländischen Städten nicht vergessen, egal ob man in diesen Zusammenhang von Konzerten, Sportveranstaltungen oder anderen Festen spricht.

 

Holland-Urlaub – egal ob aktiv oder entspannt

Das holländische Essen ist besonders auch bei deutschen Besuchern beliebt: Frikandel, Fritten Spezial, Kibbeling, frischer Fisch, Muscheln und leckere Matjes dürfen im Holland-Urlaub nicht fehlen. Aber das ist natürlich nicht alles.

Die Region Achterhoek im Gelderland ist besonders für ihre Wildgerichte bekannt, das mit Käse überbackene Schnitzel Utrechter Art ist genauso lecker wie die vielen anderen Gerichte mit den verschiedenen Käsesorten des Landes.

Jeder der auf der Autobahn die Augen offen hält, weiß es: Die Niederländer sind begeisterte Camper und Wohnmobilfreunde, machen aber auch gerne Urlaub im Ferienhaus.

Deiche und Strand in Holland
Deiche und Sandstrand – typisch für die holländische Küste (c)

Die Niederlande sind eine typische Destination für den Aufenthalt im Ferienhaus. In Holland gibt es im ganzen Land Ferienhäuser und Ferienwohnungen in allen Größen und Preisklassen, individuell oder in einem Ferienpark mit modernen umfangreichem Angebot Infrastruktur. Liebevoll angelegte Bungalowparks mit Wasserstraßen, Seen und Enten sind keine Seltenheit. Ebenso besitzen viele Ferienparks subtropische Schwimmbäder, attraktive Kletterhallen, Skihallen, Indoorspielplätze und Restaurants.

Aktivität und Relaxen sind in Holland immer dicht beieinander. Und selbst beim Fußball sind die Fans der Oranjes eigentlich immer gut drauf, trotz aller Konkurrenz zur deutschen Nationalmannschaft. In den Bars, Pubs und Public-Viewings sitzen oder stehen die Holländer und die Deutschen friedlich nebeneinander und feiern ihre Mannschaften!

So ist ein Urlaub in Holland, ob im Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung immer Erholung vom stressigen Alltagsleben.

Wir wünschen Ihnen bereits jetzt einen schönen Urlaub in den Niederlanden!

 

Lust, aber noch Fragen zum Ferienhaus-Urlaub in Holland?:

Wann sagt man Holland und wann spricht man von den Niederlanden?
Ganz entspannt bleiben: Auch die Niederländer sagen oft Holland zu ihrem Land, auch weil sie wissen, dass im Ausland viele mit Holland die gesamte Niederlande, also auch die anderen zehn Provinzen meinen. Streng genommen besteht Holland aber nur aus den zwei Provinzen Südholland und Nordholland. Diese beiden Provinzen entstanden 1840 durch Teilung der einstigen Provinz Holland, weil dieses politisch und wirtschaftlich zu mächtig im Vergleich zu den anderen Provinzen wurde. Doch trotz der Teilung konnte man bis heute die Vormachtstellung Hollands innerhalb der Niederlande nicht ganz eindämmen. Zu tiefgreifend ist und war der Erfolg Hollands als Kolonial-, Handels- und Wirtschaftsmacht. Und so bewirbt auch die nationale Tourismusagentur vornehmlich den Begriff “Holland”.

Welche Vorteile bietet ein Urlaub im Ferienhaus?
Ein Urlaub im Ferienhaus bietet immer eine besondere Flexibilität, vereint mit dem Vorteil von Komfort eine eigenes Hauses auf Zeit an einem Ort nach Wahl. Während Campingurlauber auf engstem Raum oder mit einem wackligen Zelt Vorlieb nehmen müssen, hat man im Ferienhaus schon den Vorteil wetterfest und weiträumig wohnen zu können. Sicher, ein Campingurlaub bietet auch Vorteile wie etwa Geld sparen zu können, Rundtouren unkompliziert zu gestalten und mobil zu sein. Aber Campingurlaub ist nicht jedermanns Sache, genauso wie ein teurer und oft schon nerviger Service im Hotel, wo man nicht selbst kochen kann und feste Frühstückszeiten hat.

Im Ferienhaus kann man selbst kochen, kann schlafen so lange man will und kein Zimmerservice klopft morgen um 8.00 Uhr an die Türe. Je nach Ausstattung haben manche Ferienhäuser sogar Sauna, Whirlpool und vieles mehr. Viele Ferienhäuser sind außerdem extra kinder- und familienfreundlich, raucherfrei, besonders allergikerfreundlich, barrierefrei oder für Senioren besonders geeignet. Auch für Haustiere und Hunde sind viele freigegeben und so kann die ganze Familie reisen.

Welche Vorteile bietet Holland als Urlaubsland?
Viele Gründe sprechen für die Niederlande: die nahe und gute Erreichbarkeit, die gute Infrastruktur, die guten Deutschkenntnisse der Niederländer, die vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten, die alten historischen Handels- und Hansestädte, die interessante Käse- und Fischmärkte, weitläufige und saubere Strände, mildes und vor allem in Zeeland sonniges Klima, moderne Museen und gerade für Kinder: die tollen Freizeitparks, Spielplätze und Schwimmbäder.

Die flache Landschaft lädt zu ausgedehnten Fahrradtouren ein, die selbst für Kinder und Senioren wenig Probleme bereiten. Vorbei an Windmühlen, Deichen, Dörfern und den typischen Weiden kann man die Landschaft erkunden. Ebenso kann man als Wassersportler viel unternehmen im Urlaubsland Holland: Segeln, Motorboottouren, Kanufahren, Angeln, Tauchen, Kite-Surfen und Surfen – alles bietet durch die vielen Seen, die langen Küsten und die zahlreichen Verbindungskanäle hervorragende Möglichkeiten und machen die Niederlande zum Wassersportparadies.

Darf ich Niederländer direkt auf Deutsch ansprechen?
Jein. Die Niederländer sind es gewohnt von den Deutschen direkt auf Deutsch angesprochen zu werden. Zumindest aber eine niederländische Grußfloskel macht den Einstieg eleganter und die Bereitschaft zur Kommunikation beim niederländischen Gegenüber deutlich größer. Die beiden Sprachen sind so eng miteinander verwandt, dass es selbst für den unwahrscheinlichen Fall von kaum vorhandenen Fremdsprachenkenntnissen selten wirkliche Verständigungsprobleme gibt.

Hinzu kommt, dass viele Niederländisch perfekt Englisch sprechen. Alleine schon durch die Tatsache, dass sie die Kinofilme und Fernsehserien im englischen Original mit Untertitel schauen.

Regnet es viel in den Niederlanden? Wie ist das Wetter generell?
Entgegen weitverbreiteter Vorurteile regnet es im internationalen Vergleich nicht sonderlich viel in den Niederlanden. Die Niederschläge verteilen sich gleichmäßig über das ganze Jahr. Die Anzahl der Regentage liegt meist so zwischen 14 und 8 Tagen im Monat. Durch die meist wehenden Westwinde verziehen sich allerdings Regenfronten meist schnell und die Sonne scheint oder blickt zumindest wieder durch. Das Wetter ist allerdings manchmal wechselhaft und bei Ausflügen sollte man das kleidungstechnisch einkalkulieren.

Die Temperaturen sind in den Niederlanden relativ hoch, vor allem der Südwesten des Landes wird stark vom Golfstrom abgemildet. Hier in Zeeland hat man gemeinsam mit den friesischen Inseln die meisten Sonnenstunden. Je weiter man Richtung Osten kommt, wird das Klima etwas kontinentaler. Die Sommer und Winter werden ausgeprägter, ansonsten sind die Sommer nicht zu heiß und die Winter nicht zu kalt. Typisch für das gemäßigte Klima Hollands.

Gibt es eine beste Reisezeit?
Eigentlich sind die gesamten Niederlanden das ganze Jahr über zu bereisen. Jede Jahreszeit hat ihre Reize. Im Sommer eignet sich das Land für Badeurlaub und Reisen zu den Sehenswürdigkeiten sowie Besuche der Ferienparks. Die weiten Sandstrände in Zeeland bieten Strandvergnügen für jung und alt. Wassersportler kommen auch in Friesland (Fryslan) voll auf ihre Kosten. In manchen gut besuchten Badeorten gibt es auch Strandpartys oder auch sportliche Events am Strand wie Beachvolleyball oder Beachsoccer. Da die Sommer nicht zu heiß werden, kann man auch angenehme Radtouren und Wanderungen unternehmen. Im Frühling blühen die Tulpen, die beste Zeit zum Erleben der berühmten Tulpenblüte ist ab Mitte April und endet Mitte Mai.

Im Herbst und im Winter ist das Land stürmischer, aber man kann genauso gemütliche Tage im Ferienhaus verbringen und ausgedehnte Strandspaziergänge unternehmen. Im frühen Herbst kann man herrliche Wanderungen durch den Heidelandschaften und Wälder der Binnenprovinzen wie Drenthe und Limburg unternehmen. Besondere Attraktionen locken im Winter aber landesweit, bekannt sich die vielen Weihnachtsmärkte und Adventsaktivitäten in den Niederlanden. Auch manche Events finden im Winter statt, wie etwa das Amsterdam Light Festival, das Neujahrsbad in Scheveningen, das Eisskulpturenfestival oder der niederländische Karneval. Langweilig wird es also nie!

Ist Holland wirklich so flach und besteht es nur aus Tulpenfeldern, Gewächshäusern, Gras und Deichen?
Solche Vorurteile kommen immer wieder hoch, aber weit gefehlt. Der höchste Punkt der Niederlande befindet sich im Dreiländereck und beträgt immerhin bei rund 323 m. Und dabei lassen wir den 877 m hohen Mount Scenery auf Saba einmal außen vor. Aber auch ansonsten haben die Niederlande sehr vielseitige Landschaften zu bieten. Man muss sich allerdings die Mühe machen und den Ferienpark und den Strand einmal zu verlassen.

Auch sollte man einmal Provinzen wie Limburg, Drenthe und Friesland besuchen, denn dort erwarten einen die lieblichen Hügellandschaften Limburgs, die Wälder und Seen Drenthes oder in Friesland das aufregende Wattenmeer mit seiner spannenden Tierwelt und den stündlich wechselnden Erscheinungsform. Friesland ist sowieso ausgesprochen vielseitig, macht man hier Urlaub kann man sowohl zum IJsselmeer, zu den vielen anderen Seen oder an die Nordsee fahren. Dazu kommen die ruhigen und wunderschönen westfriesischen Inseln mit ihren herrlichen Sandstränden.

Viele sagen, dass Holland kulinarisch nicht viel zu bieten hat. Stimmt das?
Natürlich nicht. Sicher, wer nur Fritten, Frikandel mit Hamburgern und Pizza oder Pannenkoeken im Ferienpark isst, der wird an Holland wenig kulinarische Vielfalt vermuten. Aber wer sich schon die Mühe macht und einen Fischmarkt besucht, der wird Matjes, Kibbeling und viele andere frische Fischspezialitäten Hollands zu schätzen wissen.

Aber selbst das wird der Vielfalt der niederländischen Küche noch nicht gerecht. Exzellente Wildgerichte werden in den waldreichen Provinzen ebenso authentisch zubereitet, wie in den Städten die vielen kulinarischen Spezialitäten der Einwanderer aus der Karibik und Asien. In Holland kann man ausgezeichnet indonesisch und chinesisch essen. Unser Tipp: gerade bei Fastfood im Ferienpark zahlt man oft recht viel für nicht sonderlich hochwertiges Essen. Besser im Nachbarort chinesisch essen oder frisch auf dem Fisch- und Gemüsemarkt kaufen oder direkt vor Ort konsumieren. Lecker und preiswert!

Wie sind die Einkaufsmöglichkeiten und Preise in den Niederlanden?
Kenner wissen es schon lange: In Holland kann man ausgesprochen gut shoppen. Gerade in Sachen Mode und Design ist Holland eine sehr beliebte Shoppingdestination. Verschiedene Outlet-Center wie etwa in Roermond locken jedes Jahr zahlreiche Deutsche kurz über die Grenze.

Ansonsten sind die Preise in den Niederlanden gleich oder etwas über denen in Deutschland. Im Supermarkt bekommt man aber nahezu alles, was man in Deutschland auch kaufen kann. Vielfach sogar die deutschen Originalprodukte, ansonsten quasi gleichwertige niederländische Variationen. Die Niederlande sind zugegeben kein günstiges Reiseland, die Qualität ist allerdings bei Lebensmitteln auch oft über dem deutschen Niveau.

Niederländische Produkte wie Vla, Waffeln, Stroopwafel, die vielen Käsesorten und Fischerzeugnisse sind in niederländischen Supermärkten natürlich ebenso zu finden, wie sehr leckere Variationen von Grillfleisch (oft dünner geschnitten als in Deutschland). Die Spritpreise sind in den Niederlanden eher hoch, der Diesel ist dabei allerdings etwas besser dran. Eintrittspreise sind oft ebenfalls “gesalzen”, dafür sind die Museen und Attraktionen aber auch gepflegt, liebevoll und ausgesprochen innovativ. In der Regel sind sie im Gegensatz zu Wucher-Attraktionen in Südeuropa ihr Geld aber wert!

Wie kann man Geld sparen und günstig verreisen?
Auch wenn die Niederlande ein eher teures Reiseziel sind, kann man an einigen Stellen deutlich Geld sparen, wenn man einige Grundregeln beachtet. So kann man mit mehreren Familien ein Ferienhaus anmieten und die Kosten pro Familie halbieren oder noch mehr verkleinern. In der Regel sind die größeren Ferienhäuser deutlich günstiger pro Kopf.

Reist man als einzelne Familie in die Niederlande sollte man auf jeden Fall zeitig buchen, denn oft sind kurz vor Beginn der Ferienzeit nur noch die teureren und/oder großen Ferienhäuser buchbar. Gerade zur Hauptsaison ist frühes Buchen generell ein großer Vorteil, da die preiswerten Objekte schnell belegt sind. Auch eventuelle Frühbuchertarife sollte man ausnutzen.

Essen gehen ist nicht immer billig. Teure Fastfoodangebote in den Ferienparks kann man einmal wahrnehmen, aber sollte man nicht zu häufig nutzen. Die Gastronomie im Nachbarort ist meist nicht weit entfernt und bietet mehr Auswahl und authentisches Essen ohne Fertigprodukte zu günstigeren Preisen. Insbesondere wie schon erwähnt sollte man die hervorragenden asiatischen Gerichte in Holland probieren. Im Supermarkt muss man nicht das deutsche Produkt kaufen, sondern kann doch einmal die meist günstigere einheimische Variante testen. Man ist doch im Urlaub und sollte offen für das Gastland sein.

Gibt es (deutsche) Produkte die Sie im Urlaub auf jeden Fall benötigen? Dann bringen Sie diese in ausreichender Menge aus Deutschland mit, denn diese sind in der Regel hier günstiger.

Im Ferienpark oder bei örtlichen Fremdenverkehrsämtern (VVV) kann man oft Gutscheine und Rabattcoupons für einzelne Sehenswürdigkeiten und Attraktionen erhalten. Verschiedene Freizeitparks bieten auch die Möglichkeit online Eintrittskarten zu buchen, diese ersparen oft nicht nur das anstellen in einer langen Schlage, sondern sind meist auch günstiger.

Wer öfters in die Niederlande reist, der sollte sich einen Fahrradgepäckträger anschaffen und die eigenen Räder mit nach Holland nehmen. Das Anmieten von Fahrrädern vor Ort ist oft viel zu teuer und bietet oft nur klapprige Drahtesel. Die Anschaffung eines Fahrradträgers ist daher schnell amortisiert und bietet außerdem den Vorteil, dass man ein besseres Fahrrad zur Verfügung hat.

Welche Art von Ferienhaus ist die richtige für Sie?
Diese Frage können abschließend nur Sie selbst beantworten. Möchten Sie sich zum Beispiel hauptsächlich selbst versorgen sollten Sie auf eine gut ausgestattete Küche im Ferienhaus achten. Buchen Sie als vierköpfige Familie nach Möglichkeit kein Ferienhaus für 12 Personen, denn die vielen Schlafzimmer stehen sowieso nur leer.

Natürlich ist auch die Lage entscheidend. Lieben Sie das Meer und möchten dieses schnell und fußläufig erreichen, buchen Sie möglichst ein Ferienhaus nah am Wasser. Auch die Wahl der entsprechenden Urlaubsregion und der damit verbundene Standort des Ferienhauses ist wichtig. Möchte ich eine besonders kurze Anreise empfehlen sich die Grenzenregionen wie Limburg oder Drenthe. Möchte ich an Meer und suche ich weite Sandstrände ist Zeeland genau das Richtige.

Mögen Sie Inselurlaub buchen Sie ein Ferienhaus auf Texel oder wenn Sie es ruhiger mögen lieber auf Vlieland, Terschelling oder Schiermonnikoog. Bei Familien mit Kindern aber auch Jugendgruppen ist dagegen Ameland sehr gefragt. Singles oder Ehepaare benötigen oft nur eine Ferienwohnung, diese dann auch lieber zentral.

Möchte ich lieber ruhiger wohnen, ist ein Ferienobjekt am Rande eines Ferienparks oder ein einzelnes, individuelles Haus passender, als eines direkt am Spielplatz oder im Zentrum.

Über die Suchfunktion lassen sich verschiedene Filterfunktionen zur Ferienhausauswahl einstellen wie etwa Elemente wie Sauna, Whirlpool, Haustiere, Meer/Seeblick, Barrierefreiheit, Offener Kamin, Kinderbett, anglerfreundlich und Boot.

 

Mehr:

Ferienhaus in Holland direkt buchen

 

error: Content is protected !!